Überholverbot für LKW auf der A7 überfällig

Zum Vorstoß des SSW, ein LKW-Überholverbot auf der A7 zwischen Bordesholmer Dreieck und dänischer Grenze einzurichten, sagt der verkehrspolitische Sprecher der Piratenfraktion, Uli König:

„Wir PIRATEN unterstützen das Überholverbot für LKW auf der A7. In der Straßenverkehrsordnung (StVO) steht ‚Überholen darf […] nur, wer mit wesentlich höherer Geschwindigkeit als der zu Überholende fährt.‘ – Dies ist in der LKW-Realität auf unseren Straßen aber eher die Ausnahme als die Regel. Nicht ohne Grund ist hier von ‚Elefantenrennen‘ die Rede. Leidtragender ist der nachfolgende Verkehr.

Die Definition in der StVO ‚wesentlich höherer Geschwindigkeit‘ ist zu schwammig. Deshalb sind wir PIRATEN davon überzeugt, dass ein explizites Überholverbot der Polizei hilft, Verstöße zu ahnden und den Verkehrsfluss zu stärken.

Nur eine gut funktionierende Verkehrsinfrastruktur hält Wirtschaft und Tourismus am Laufen und schont die Nerven der Pendler.“

Bild: Michael Hirschka /pixelio.de
, , , , , 1 Kommentar

1 Kommentar

  • 1
    Marielle
    7. März 2017 um 21:49 Uhr

    Der Verkehr wird hauptsächlich von Pkw Fahrern gestört, die das Rechtsfahrgebot ignorieren. Da sollte man ansetzen. Und endlich für ein generelles Tempolimit von 120 km/h plädieren. Dieses würde den Verkehr merklich entzerren.