Fehmarnbelt: Gutachten bestätigt Größenwahn des Projekts

Das veröffentlichte Gutachten zur festen Fehmarnbeltquerung der Beratungsfirma DIW Econ bemängelt fehlende Wirtschaftlichkeit und geschönte Zahlen. Dazu der Piratenabgeordnete, Wolfgang Dudda:

„Das neue Gutachten bestätigt, dass wir PIRATEN mit unserer Kritik an der festen Fehmarnbeltquerung seit Jahren richtig liegen: Aufgedeckt werden zu optimistische Verkehrsprognosen und zu niedrige Baukosten. Im Kern steht da, dass hier Zahlen schön gerechnet wurden, bis sie endlich zu der Wunschvorstellung passten. Mit der Realität hat das allerdings so gar nichts zu tun. Die feste Fehmarnbeltquerung ist ein Milliardengrab ohne erkennbaren Nutzen für Verkehr und Wirtschaft. Mit uns PIRATEN ist ein derartig größenwahnsinniges Infrastrukturprojekt nicht zu machen.“

, , , , , , Kommentar schreiben

Was denkst du?

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

(freiwillig)

Bitte löse die folgende Aufgabe, um Deinen Kommentar absenden zu können (nur Ziffern) (Spamschutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.