Personalstruktur- und Managementbericht einstimmig vom Landtag beschlossen

Vorausschauende Personalpolitik, Inklusion, gezielte Nachwuchsgewinnung, Krankenstand, Arbeitsverdichtung, interkulturelle Öffnung, Frauenförderung, Personalabbau – die Liste der Argumente ist sehr lang. Und weil es viele valide Gründe für eine regelmäßige Berichterstattung zur Personalstruktur und zum Personalmanagement gibt, hat die Piratenfraktion bereits 2014 eine entsprechende Initiative in den Schleswig-Holsteinischen Landtag eingebracht. In erster Lesung war der Vorschlag der PIRATEN zwar noch nicht mehrheitsfähig, in vielen konstruktiven Gesprächen ist aber Bericht vereinbart worden, der die Zustimmung aller Fraktionen erhält.

Damit zieht auch Schleswig-Holstein als Arbeitgeber nach und wird seine Personalstruktur und die Maßnahmen, die zur Bewältigung aller Herausforderungen nötig und möglich sind, regelmäßig beleuchten.

“Wir freuen uns, dass der Landtag die Initiative der Piratenfraktion nach über einem Jahr heute endlich beschlossen hat.”, so Torge Schmidt, Vorsitzender der Piratenfraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag.

, , , , , Kommentar schreiben

Was denkst du?

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

(freiwillig)

Bitte löse die folgende Aufgabe, um Deinen Kommentar absenden zu können (nur Ziffern) (Spamschutz): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.